Kame-Ishi: Kyusu & 2 Yunomi von NARIEDA [#2050/80]

230,00 

„Kame-Ishi“ Tee-Ensemble von NARIEDA Shinichiro bestehend aus 1 Shiboridashi Kyusu (Teekanne) und 2 Yunomi (kleinen Teeschalen). Gefertig in Kirishima im Juli 2020.

Beschreibung

Kame-Ishi: Ein Wunderschönes Tee-Ensemble von NARIEDA Shinichiro

„Kame-Ishi“ bedeutet wörtlich „Schildkröten-Stein“ und bezieht sich auf einen mit Moos bewachsenen Stein, der zu Fuß einige Minuten vom Kirishima Schrein (Kirishima Jingu) entfernt im Wald zu finden ist. Im Jahr 2015 nahm uns der in der Bergregion Kirishima lebende Künstler mit dort hin, um uns diese besondere Stelle im Wald zu zeigen, die eine ganz besondere Atmosphäre hat und eine intensive Energie ausstrahlt. Die Serie von Yunomi (kleinen Teeschalen) und Shiboridashi Kyusu (Teekannen bestehend aus Schale mit geriffeltem Ausguss und Deckel), die NARIEDA Shinichiro im Juli 2020 gefertigt hat, wurden von ihm aus beige-strukturiertem Ton gefertigt, und mit hellgrün bis moosgrünen Glasurschattierungen versehen, die NARIEDA erstmalig in dieser Weise dafür verwendet. NARIEDA nahm sich für die vorliegende Serien nach eigener Aussage besonders viel Zeit, nach einer längere Ruhephase in seinem am Flug gelegenen Garten, weshalb die Anfertigung dieser wunderbaren Werke mehrere Monate in Anspruch nahm.

 

Ensemble bestehend aus 1 Shiboridashi Kyusu (Teekanne) und 2 Yunomi (kleinen Teeschalen)

Maße Shiboridashi Kyusu (Teekanne): Durchmesser ca. 10,2 cm, Höhe (inkl. Griff am Deckel) ca. 5,3 cm.

Maße Yunomi (kleine Teeschale): Durchmesser ca. 6,9 cm, Höhe ca. 4,2 cm.

 

Shiboridashi Kyusu (kleine Teekanne bestehend aus Schale mit geriffeltem Ausguss und Deckel)

„Shibodashi Kyusu“ verwendet man in Japan besonders für feine Tees, da sie auf eine wunderbare Weise dazu beitragen die süßen und mild-intensiven Nuancen aus den Teeblättern in den Aufguss zu bringen – eine Empfehlung für all diejenigen, die die Kunst im Alltag suchen, oder den Alltag zur Kunst erheben möchten. Wir selbst verwenden die Shiboridashi Kyusu nicht nur für hochwertige grüne Tees wie z.B. GO EN von den Morimotos und Tennen Gyokuro von Shutaro Hayashi, sondern auch für leicht gewelkte Tees wie den Woodwind Oolong von Suikyo oder den raren weißen Tee (HAKU-DOU) von Keita Watanabe.

 

Yunomi (kleine Teeschale)

Yunomi sind kleine Teeschalen, und eben nicht die großen Teeschalen, wie sie in Europa oft verwendet werden. Yunomi passen von der Größe perfekt zu Shiboridashi Kyusu, die in der Regel auch eher ein kleineres Fassungsvermögen haben. Große Teeschalen werden in Japan als „Chanomi-Jawan“ bezeichnet, also als Chawan zum Teetrinken. Die harte Aussprache Chawan wird im Anschluss an das Wort Chanomi weich, und daher zu Jawan. „Chawan“ als alleinstehender Begriff bedeutet Reisschale oder auch Matchaschale. Yunomi sind diejenigen Teeschalen, die man verwendet, wenn man sich dem Tee in besondere Weise widmet, und natürlich dann, wenn es um Tees geht, die man mit einer Kanne aufgiest, und nicht wenn es um Matcha geht.

 

NARIEDA Shinichiro – Person und Werkraum

Am  Rande  eines  kleinen  Dorfes  inmitten  des  Kirishima-Gebirges  in  Süd-Japan  arbeitet  der Keramiker  in  seiner  puristisch  ausgestatteten  Werkstatt  –  ein  kleines  Seitenzimmer  des hölzernen Wohnhauses, in dem er mit seiner Familie lebt. Zur Straße hin, die tief in die Berge führt, und das Haus von NARIEDAS Gemüsegarten am Rande eines kleinen Flusses trennt, sind seine Keramiken zu sehen. Neben seinen Matchaschalen [matcha chawan oder: chawan], die er gerne  vereinzelt  über  den  Raum  verteilt  auf  in  Scheiben  geschnittenen  Baumstämmen präsentiert, finden sich zahlreiche Keramiken, die für den alltäglichen Gebrauch gedacht sind. So finden auch die Menschen des Dorfes Zugang zu NARIEDAS Werken.

Im Gegensatz zu anderen japanischen Keramikern, lebt und arbeitet NARIEDA nicht in einem der berühmten Töpfer-Orte wie Seto, Hagi oder Arita. Dies drückt sich auch sehr deutlich in seinem künstlerischen  Stil  aus,  der  gewissermaßen  gegen  die  stilistischen  Traditionen  dieser  Orte rebelliert. Während dort jeweils ein bestimmter Stil mit einer mehr oder minder festgelegten Formenwelt und Sprache der farblichen Gestaltung vorherrscht, distanziert sich NARIEDA von jeglichem  Zwang  des  künstlerischen  Ausdrucks.  Zwar greift  er  Elemente  einzelner  bekannter Stilrichtungen  auf,  durchbricht  diese  jedoch  wiederum  durch  seine  stark  expressive Individualität. Dies ist vielleicht auch als NARIEDAs individuelles Durchbrechen einer gewissen Festgefahrenheit der stilistischen Rezeption und Konzeptionalität der japanischen Teezeremonie, des chadô oder auch sadô [wörtlich: Teeweg], zu verstehen.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0.6 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Kame-Ishi: Kyusu & 2 Yunomi von NARIEDA [#2050/80]“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Exklusive Produkte

Sonderkategorie an Produkten